Sylvain Tesson – In den Wäldern Sibiriens

Sylvain Tesson beschreibt in diesem Buch seinen abenteuerlichen Aufenthalt in einer sibirischen Blockhütte. Ganz allein. Mitten in der Wildnis. Ein halbes Jahr lang.

Mit seinem Tagebuch lädt er uns einerseits ein zum Träumen von der großartigen sibirischen Natur, von der Einsamkeit, von der Langsamkeit. Trotzdem fehlt seinem Buch zuweilen ein wenig Bodenständigkeit. Nicht selten drängte sich mir der Eindruck eines versnobten, egozentrischen Großstädters auf, der sich in der sibirischen Einöde in erster Linie mit sich selbst beschäftigt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen