Impuls am Montag im Mai

Großes nimmt seinen Anfang im ganz Kleinen.

~ Joseph Kentenich

Ich glaube, diese Weisheit bedarf gar keiner langen Erklärungen, weil sie so einleuchtend ist. Es ist wahrscheinlich wirklich uns allen bewusst, dass Großes klein anfängt – wie alles.

Aber ist uns das auch im Alltag bewusst?

Ist uns diese simple Weisheit bewusst, wenn wir wieder einmal ungeduldig sind mit uns selbst, unseren Kindern, dem Ehemann?

boy-695825_1920.jpg

Mir zumindest nicht. Ich muss sie mir immer wieder ins Gedächtnis rufen. Klein beginnen ist eigentlich gar nicht so schwer und auch nicht zu viel verlangt. Wir können klein anfangen uns bewusster zu ernähren, uns mehr zu bewegen, unsere Zeit besser einzuteilen oder unser spirituelles Leben zu intensivieren. Kurzum: Wir können klein anfangen und gute Gewohnheiten etablieren.

Und dann gehen wir weiter, in kleinen Schritten. Und schließlich haben wir etwas Großes erreicht. Mit viel Geduld und Gelassenheit.

Meine Kinder sind mir dabei ein Vorbild. Sie sind unermüdlich, wissbegierig und lassen sich nicht entmutigen. Sie gehen immer weiter in ganz kleinen Schritten und ich bin immer wieder beeindruckt, wie weit sie schon gekommen sind.

Kennt ihr das auch?

 

You Might Also Like

Hier geht's weiter
Das kam davor

Schreibe einen Kommentar

*

%d Bloggern gefällt das: