Für euch gelesen: Sei kein Spießer, sei katholisch! von Wilhelm Imkamp

 

 

Sei kein Spiesser sei katholisch von Wilhelm Imkamp

 

Wilhelm Imkamp nimmt in seinem Buch „Sei kein Spießer, sei katholisch!“ kein Blatt vor den Mund. Mit klaren Worten und kritischen Positionen nimmt er Stellung zur aktuellen Lage der Kirche und des Glaubens.

Ohne den Zeitgeist kategorisch abzulehnen oder vergangene Zeiten zu glorifizieren betrachtet er unsere gegenwärtige Gesellschaft und aktuelle kirchliche Entwicklungen. Sein Buch ist unbequem, aber nicht unangenehm; direkt, aber nicht verletzend.

Imkamp ruft uns zu einer Neu-Evangelisierung auf, einer Evangelisierung von uns selbst. Er fordert uns dazu auf, dem Zeitgeist gegenüber kritisch zu bleiben – aber ohne ihn unreflektiert abzulehnen. Aber eben auch ohne ihn unreflektiert einfach anzunehmen.

„Das Blitzeis des Zeitgeistes [braucht] das Streusalz des Glaubens“ ist ein Zitat, dass ich im Gedächtnis behalten werde. Imkamp fordert uns heraus, uns an dem zu orientieren, was Bestand hat. Nicht den leichtesten Weg zu wählen. Nicht einfach mit zu laufen.

Sei kein Spießer, sei katholisch! ist ein großartiges Buch. Herausfordernd, kritisch, unbequem. Ein Buch, dass uns gar nicht lauwarm bleiben lassen kann. Das uns dazu bringt, Position beziehen zu wollen. Kaum ein Buch kann ich meinen Lesern so sehr ans Herz legen.