Büro-Zeit mit Kind oder Multi-Tasking für Fortgeschrittene

Büro-Zeit – ich hätte nie gedacht, dass ich mal über so etwas schreiben würde. Büro. Dafür bin ich eigentlich gar nicht so der Typ. Aber dann begann ich zu bloggen und wollte auf einmal Autorin werden (und wurde es dann ja auch) – und so wurde auf einmal doch so eine Art Büro Teil meines Lebens.

Verrückt irgendwie

Ein viel wichtigerer Teil meines Lebens sind allerdings natürlich meine Kinder und seit eins unserer Kinder mittags nicht mehr schlafen mag, ist meine Büro-Zeit nicht nur deutlich kürzer geworden. Sie wurde auch – sagen wir mal – lebendiger…

Büro Kleinkind Mama Vereinbarkeit Multi Tasking Mutter Kind berufstätig

Schlafenszeiten sind eigentlich perfekte Büro-Zeiten. Das wurde mir erst so richtig deutlich, als sich eben eine dieser wunderbaren Schlafenszeiten in Luft auflöste. Und ich auf einmal kaum noch Zeit zum Schreiben hatte. Bis wir uns irgendwie arrangierten.

Eine Anleitung in 5 Schritten?

Leider nicht. Wobei: Warum eigentlich leider? Meine Büro-Zeit hat sich einfach verändert. So wie sich das Leben eben verändert. Jeden Tag. Und gerade seit ich Mutter bin ist mir bewusst geworden, wie sehr sich mein Alltag jeden Tag immer ein bisschen mehr verändert. Das ist eben Entwicklung.

Büro Vereinbarkeit berufstätig working mom Mama Mutter Kleinkind Kind Arbeitszeit bloggen Elternblogger Momblogger

Und so ist es auch mit der Büro-Zeit. Manchmal funktioniert es gut, und manchmal nicht. Manchmal komme ich fast täglich dazu zu schreiben und manchmal vergehen Wochen in denen ich nur am Sonntag ein bisschen Zeit für das Wochenende in Bildern zusammen kratzen kann.

Büro und Kleinkinder – eine „spannende“ Kombination

Während ich früher den Mittagsschlaf der Kinder auskosten konnte und auch abends noch ein bisschen Zeit fand, um in ungewohnter Stille Texte zu verfassen, sieht meine Schreib-Zeit jetzt ganz anders aus.

Büro Vereinbarkeit berufstätig working mom Arbeitszeit Mama Mutter Kind Kleinkind Elternblogger Momblogger

„Mama, kannst du mir mal eine Ente malen?“ „Mama, sieht so eine Mango aus?“ „Mama, ich möchte einen Apfel essen!“ „Mama, kannst du mir ein Lied vorsingen?“ „Mama, Buch lesen!“ „Mama, kannst du mir den Reißverschluss zu machen?“

Manchmal bin ich davon genervt

Und gleichzeitig muss ich schmunzeln. Und ich habe gelernt, meine Gedanken so zusammen zu halten, dass ich auch nach der hundertsten Unterbrechung meinen Text weiter schreiben kann. Notfalls am nächsten Tag. Oder in der nächsten Woche.

Büro Vereinbarkeit Arbeitszeit berufstätig working mom Mama Mutter Kleinkind Kind Elternblogger Momblogger

Das ist nicht immer leicht und es ist nicht immer schön, aber es ist „just a fact of life“. Und deshalb nehme ich es mittlerweile als solches einfach so an. Manchmal mit Zähneknirschen, aber meist mit einem Seufzer und einem Lächeln. Irgendwie ist die Zeit, die wir mit unseren Kindern haben, zu kostbar, um sie mit Genervt-Sein zu verbringen.

Wie macht ihr das? Habt ihr ein Erfolgsgeheimnis?

You Might Also Like

Hier geht's weiter
Das kam davor

3 Comment

  1. Reply
    Sarah
    6. Februar 2017 at 13:14

    Haha =) Ich sitze hier gerade in der Mittagspause und genieße die Stille zum Schrieben. Das werden wohl auch noch andere Zeiten auf mich zukommen! Wie lange machst du denn solche Bürozeiten? Ich habe immer so ein schlechtes Gewissen dabei :-/

    1. Reply
      Ida
      6. Februar 2017 at 14:34

      Oh, das kommt ganz darauf an wie die Kinder das mitmachen. Manchmal mache ich gar keine Büro-Zeit, manchmal zwei Stunden. Meist irgendwas dazwischen.
      Ein schlechtes Gewissen habe ich zum Teil auch – und dann lasse ich die Büro-Zeit meistens weg. Aber oft spielen sie auch einfach und ich bin ja da und ansprechbar. Und dann habe ich eigentlich kein schlechtes Gewissen.
      Und ich finde es eigentlich auch gar nicht so verkehrt, wenn sie sehen, dass ich mir auch Zeit für mich nehme. So lange es nicht ausufert. Ich hoffe, dass sie so lernen, auch für sich selbst zu sorgen.

  2. […] Trotz schlafloser Nächte, trotz so gut wie gar keiner Zeit für mich allein, trotz chaotischer Büro-Zeit und auch trotz der sozialen […]

Schreibe einen Kommentar

*

%d Bloggern gefällt das: